Datenschutz – Zerlegebetrieb

Im Folgenden teilen wir Ihnen die Angaben über die Verarbeitung Ihrer Daten bei uns mit, indem wir dadurch die Verpflichtung nach Art. 13 der Verordnung (EU) 2016/679 des Europäischen Parlaments und des Rates vom 27. April 2016 zum Schutz natürlicher Personen bei der Verarbeitung personenbezogener Daten, zum freien Datenverkehr und zur Aufhebung der Richtlinie 95/46/EG (RODO / GDPR / Datenschutz-Grundverordnung (DS-GVO) genannt) erfüllen.


In Abhängigkeit von der Art der Kontakte und der Zusammenarbeit mit Ihnen, den geschlossenen, sowohl jetzt als auch künftig für uns verbindlichen Verträgen sind Daten in unserem Unternehmen vorhanden, die Ihre personenbezogenen Daten sind. Dazu gehören: Anschrift des Geschäfts- oder Wohnsitzes, Anschrift für den Briefwechsel, E-Mail-Adresse, Telefon, Vor- und Nachname, handelsregisterbezogene Nummern (USt.-Nr., Statistik-ID, KRS, Personen-ID).
Diese Daten wurden von uns mithilfe zugreifbarer Browser eingeholt bzw. von Ihnen persönlich oder im Mailing, postalisch oder telefonisch mitgeteilt.

Der Datenverwalter für Ihre Daten ist die

MCKEEN-BEEF Sp. z o.o.,
ul. Spółdzielców 13,
62-850 Lisków,
USt.-Nr. (NIP) 691-24-36-032,
Statistik-ID (REGON) 020912263,
KRS 0000323059

.
Der Kontakt mit dem Datenverwalter ist unter der Ruf-Nr.: +48/62/763 55 55 bzw. unter der E-Mail-Adresse: rodo@mckeen-beef.com.pl möglich. Dabei können alle Angelegenheiten geklärt werden, die Ihre Daten und damit verbundene, folgend genannte Rechte betreffen.

Das Hauptziel der Datenverarbeitung besteht darin, für uns verbindliche Verträge durchzusetzen, Geschäftskontakte mit Ihnen zu unterhalten, Sie über unsere Leistungen in Kenntnis zu setzen sowie rechtliche Verpflichtungen durch uns zu erfüllen, wenn die Verarbeitung Ihrer Daten von uns für die Steuer- und Rechnungslegungszwecke rechtlich durch die Steuerordnung oder das Rechnungslegungsgesetz gefordert wird.
Ihre Daten werden von uns auch dazu verarbeitet, unser Angebot zu verbessern, die beste Qualität unserer Waren und Leistungen sicherzustellen, unsere Kunden darüber zu informieren sowie direktes Marketing durchzuführen.
Ihre Daten können auch dazu verarbeitet werden, um Forderungen zu schützen oder geltend zu machen, sowie auch um die Erfüllung unserer rechtgemäßen Verpflichtungen nachprüfen zu können.



Grundlagen unserer Datenverarbeitung:
Art. 6 Abs. 1 lit. a der Verordnung vom 27. April 2016 zum Schutz natürlicher Personen bei der Verarbeitung personenbezogener Daten, zum freien Datenverkehr und zur Aufhebung der Richtlinie 95/46/EG (weiter „Verordnung“ genannt), d.h. auf der Grundlage Ihrer uns erteilten Zustimmung, soweit diese Zustimmung gefordert wurde.
Art. 6 Abs. 1 lit. b der Verordnung, um Verträge durchsetzen oder Maßnahmen vor dem Vertragsschluss treffen zu können.
Art. 6 Abs. 1 lit. c der Verordnung, um unsere rechtgemäßen Verpflichtungen erfüllen zu können.
Art. 6 Abs. 1 lit. f der Verordnung, wenn unser begründetes Interesse die Grundlage für die Datenverarbeitung darstellt, um unser Angebot zu verbessern, die beste Qualität unserer Waren und Leistungen sicherzustellen, unsere Kunden darüber zu informieren, direktes Marketing durchzuführen, Forderungen zu schützen oder geltend zu machen, die Erfüllung unserer rechtgemäßen Verpflichtungen nachprüfen zu können.
Die Daten werden von Ihnen freiwillig mitgeteilt, es ist aber auch möglich, dass wir einen Vertrag ohne Datenmitteilung weder vorbereiten noch erfüllen können. Die Mitteilung solcher Daten, wie die Ruf-Nr. oder die E-Mail-Adresse steht Ihnen auch frei, ohne ihre Mitteilung sind wir jedoch nicht imstande, Kontakt mit Ihnen auf diesem Wege aufzunehmen.

Haben wir Sie um die Zustimmung der Datenverarbeitung gebeten, so kann diese Zustimmung jederzeit zurückgenommen werden, ohne dass die Rechtkonformität dieser auf der Grundlage der Zustimmung von ihrer Rücknahme durchgesetzten Verarbeitung beeinflusst wird. Die Zustimmung kann auf die E-Mail-Adresse: rodo@mckeen-beef.com.pl verschickt werden.

Aufbewahrungszeitraum für die Daten
Die Daten, welche für die Vertragsvorbereitung oder den -schluss sowie für die Erfüllung der rechtgemäßen Verpflichtung des Datenverwalters verarbeitet werden, werden binnen der Vertragsgeltungsdauer und nach ihrem Ablauf in dem dazu erforderlichen Zeitraum aufbewahrt, die Forderungen zu schützen oder geltend zu machen bzw. die rechtgemäße, aus den Vorschriften des Steuer- oder Rechnungslegungsrechts resultierende Verpflichtung des Datenverwalters zu erfüllen.
Die Daten, welche aufgrund eines begründeten rechtlichen Interesses des Datenverwalters verarbeitet werden, werden im Zeitraum der Dauer dieses Interesses oder bis zum Widerspruch der betroffenen Person aufbewahrt.
Die Daten, die aufgrund einer Zustimmung verarbeitet werden, werden bis zur Rücknahme dieser Zustimmung aufbewahrt.



Zurverfügungstellen der Daten
Ihre Daten werden Dritten nicht zur Verfügung gestellt, soweit wir keine rechtliche Grundlage dafür haben.
Im Zusammenhang mit der Datenverarbeitung können Ihre Daten folgenden Einheiten zur Verfügung gestellt bzw. übergeben werden:

  • befugte Mitarbeiter des Datenverwalters,
  • Unternehmen die Outsourcing- Buchhaltungs-, IT-Leistungen erbringen sowie die IT-Infrastruktur für den Datenverwalter unterhalten,
  • öffentliche Behörden aufgrund der gesetzlichen Anforderungen.


Folgende Rechte stehen Ihnen zu:

  • das Recht auf den Datenzugriff (Art. 15 DS-GVO),
  • das Recht, die Datenkorrektur zu fordern (Art. 16 DS-GVO), soweit sie falsch oder unvollständig sind,
  • das Recht, die Daten zu löschen (Art. 17 DS-GVO), wenn die Daten rechtfremd verarbeitet werden, die Zustimmung der Verarbeitung zurückgenommen wurde bzw. die Daten nicht mehr zu dem Zweck erforderlich sind, zu welchen sie erfasst wurden, Widerspruch gegen die Datenverarbeitung erhoben wird, die Daten zu löschen sind, um die Rechtverpflichtung zu erfüllen,
  • die Daten dürfen einer automatisierten Entscheidung, dabei dem Profiling, nicht dienen,
  • das Recht die Datenverarbeitung einzuschränken (Art. 18 DS-GVO),
  • das Recht, die Daten zu übertragen (Art. 20 DS-GVO), wenn die Daten aufgrund einer Zustimmung oder eines Vertrages verarbeitet werden,
  • das Recht, die Zustimmung der Datenverarbeitung zurückzunehmen,
  • das Recht, Widerspruch gegen die Datenverarbeitung zu erheben, wenn die Daten aufgrund eines rechtlich begründeten Interesses oder für Statistiken verarbeitet werden und der Widerspruch durch eine besondere Lage der betroffenen Person begründet ist, bzw. wenn die Daten für direktes Marketing verarbeitet werden,
  • Beschwerde beim Präsidenten des Datenschutzamtes im Zusammenhang mit der Datenverarbeitung zu erheben.